Die Frage, was eigentlich als Auftragsverarbeitung gilt und wie hier Abgrenzungen zu anderen Formen der Verarbeitung vorzunehmen sind, beschäftigt uns immer wieder. Grund genug, sich dieser Frage auch einmal für den bequemen Zwischendurch-Genuss vor dem Fernseher zuzuwenden.
Im Mittelpunkt steht dabei das Phänomen, dass diese Verträge häufig – wenn auch nicht überwiegend, so doch zahlenmäßig deutlich spürbar – nach dem Prinzip Gießkanne gewissermaßen in der Landschaft verteilt werden, ohne dass es wirklich nötig wäre.
Dieses und auch weitere Videos können Sie sich auf unserem YouTube-Channel ansehen. (Video startet beim Klick auf das Bild.)

Mit Klick auf das Video willigen Sie ein, dass Daten an YouTube übertragen werden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf das Video willigen Sie ein, dass Daten an YouTube übertragen werden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.