Wer mehrere Apple Geräte mit derselben Apple ID und iCloud nutzt, dürfte bereits seit längerer Zeit bemerkt haben, dass die Anrufhistorien dieser Geräte untereinander synchronisiert werden. Jedoch haben Nutzer, die nicht mehr als ein Gerät pro Apple ID verwenden möglicherweise noch nicht zur Kenntnis genommen, dass die Anrufhistorie automatisch auf Apple Server übertragen wird.

Und das nicht nur bei Verwendung der Backupfunktion!

Die Übertragung findet statt, wenn iOS Version 9 (oder neuer) installiert und iCloud Drive aktiviert ist. Einen eindeutigen Hinweis auf die Synchronisation dieser Daten sucht man in den Apple Nutzungsbedingungen vergebens. Auch die sonst in iOS oft vorhandene Option zur Deaktivierung, wie sie beispielsweise für Kontakte oder Kalendereinträge existiert, ist nicht verfügbar.

Auf aktuellen iPhones sind lokal gespeicherte Daten bei Verwendung eines Passcodes verschlüsselt und können nur unter Kenntnis des Passcodes bzw. Schlüssels gelesen werden. Auch in die iCloud synchronisierte Daten sind verschlüsselt. Hierfür besitzt jedoch Apple den Schlüssel und könnte daher die Daten in der iCloud lesen oder Dritten Zugriff gewähren. Der Anwender selbst oder Dritte können unter Kenntnis der Apple-ID sowie des zugehörigen Passworts (und ggfs. des “zweiten Faktors“) auf die Daten in der iCloud zugreifen.

Diese Möglichkeit nutzt der russische Sicherheitssoftware Herstellers Elcomsoft mit seinem Cloud-Extraktions-Tool. Liegen die Zugangsdaten der iCloud vor, sei es einem Bericht zufolge möglich mit dem Tool die Anrufhistorie der letzten Monate aus der iCloud auszulesen. Die so erstellte Übersicht beinhalte Datum und Uhrzeit, die Telefonnummern sowie die Namen der Kontakte und die Dauer der Anrufe bzw. die Statusinformationen, bspw. wenn ein Anruf verpasst wurde. Seit iOS Version 10 werden auch Gespräche mit Facetime und Drittanbieter Apps wie Skype oder WhatsApp in der Anrufhistorie gelistet.

Und nun?

Wer nicht möchte, dass die Anrufhistorie auf Apples Servern gespeichert wird, kann zurzeit nur die Funktion „iCloud Drive“ komplett deaktivieren. Diese findet sich unter „Einstellungen“ -> „iCloud“ -> „iCloud Drive“. Ob Apple in zukünftigen iOS Versionen eine eigene Steuerungsmöglichkeit der Übertragung von Anrufhistorien in die iCloud bereitstellen wird ist nicht bekannt – aber wünschenswert.