Jeden Samstag kommt es in Deutschland zu einem sprunghaften Anstieg der Zahl von Fußballprofis in Deutschland. Millionen von Zuschauern wissen vor dem Fernseher besser als jeder Trainer oder Spieler, was die favorisierte Mannschaft alles hätte besser machen können, um das Spiel nicht zu verlieren.

Ein ähnliches Phänomen zeigt sich regelmäßig in den Foren der einschlägigen IT-Newsletter, wenn ein Hack oder Datenverlust einer Institution gemeldet wird. Eine Schwemme von IT-Security-Profis, die jede Aussage der Branchenverbände zum Fachkräftemangel ad absurdum führt, weiß genau, was die betroffene Organisation beim Thema IT-Security falsch gemacht hat und wie man es hätte besser machen können.

Jeder, der schon immer mal in der Rolle eines CIO Entscheidungen zum Umgang mit einem Hackerangriff treffen wollte, hat seit einiger Zeit Gelegenheit dazu. Diese Rolle übernimmt man spielerisch in einem interaktiven Film “Gezielter Angriff – Das Spiel“, in dem das Startup “Fugle” mit einer App, die Zahlungen per Fingerabdruck möglich macht, den internationalen Markt für Bezahlsysteme revolutionieren will. Das Projekt ist hochvertraulich und die Konkurrenz schläft nicht. Es kommt zu einem Hackerangriff auf die Firma und nun müssen im Spannungsfeld begrenzter Ressourcen und Zeitmangel Entscheidungen zum Umgang mit dem Incident getroffen werden, die den weiteren Verlauf nachhaltig beeinflussen. Ein Durchlauf des interaktiven (Spiel-)Films der Fa. Trend Micro dauert etwa 20 Minuten. Insbesondere im Rahmen von Awareness-Maßnahmen kann dieser spielerische Ansatz empfohlen werden, denn der Film macht Spaß und ist hochprofessionell produziert.

Den Link zum Spiel finden sie hier: http://targetedattacks.trendmicro.com/ger/index.html